Was ist Floorball?

FLOORBALL

  • ist ein Stockballspiel und wird mit einem leichten Kunststoffschläger und einem gelochten Ball gespielt.
  • ist eine Mischung aus Feld- und Eishockey mit der Fairness des Basketballs, bei der Kondition und Geschicklichkeit trainiert werden, ohne dass dabei der Spaß auf der Strecke bleibt.
  • ist leicht zu erlernen, für alle Altersstufen und für Mädchen und Jungen geeignet.

FLOORBALL

  • hatte als Sommervariante des Eishockeys (Cosom-Hockey) seinen Ursprung in den 50er Jahren an High Schools und Colleges in den USA und wurde mit Plastikstöcken und Plastikpuck (Scheibe) gespielt. Ein erstes Turnier wurde 1976 in Michigan ausgetragen.
  • wurde 1969 von Carl-Ake Ahlquist nach Europa gebracht, Unihockey genannt und Anfang der 70er Jahre in Schweden, Finnland und der Schweiz zur heutigen Spielform entwickelt. Der Plastikpuck wurde durch einen Plastikball (Lochball) ersetzt. 
  • wurde mit schwedischer Unterstützung Anfang der 80er Jahre in deutschen Schulen und Vereinen bekannt gemacht.

Floorball ist in Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz am weitesten verbreitet. 1986 wurde die International Floorball Federation (IFF) gegründet.
Der IFF organisiert seit 1996 alle zwei Jahre die Floorball-Weltmeisterschaft, die Sin den geraden Jahren für die Männer und in den ungeraden für die Frauen ausgetragen werden. Für Juniorinnen und Junioren wird die U-19-Unihockey-Weltmeisterschaft ausgetragen. 


Bezeichnung
Andere Bezeichnungen für Floorball sind Unihockey (Universalhockey), Innebandy (schwedisch/norwegisch), Salibandy (finnisch) und Stockey. 
Der 1991 gegründete Deutsche Unihockey Bund hat 2009 beschlossen, die Sportart in Deutschland in Floorball umzubenennen, damit sie u.a. besser von Feld- und Hallenhockey unterschieden werden kann. Die Bezeichnung Unihockeykann jedoch weiter verwendet werden und kann auch übersetzt werden als „UNIversell einfaches HOCKEY“.
Floorball übersetzt heißt Bodenball und wird manchmal auch Lochball genannt. Im CVJM spielt man CVJM-Hockey nach Floorball-Kleintorregeln.

Weitere Entwicklung
2011
Mitgliedschaft des Internationalen Floorballverbandes IFF in der Association of IOC Recognised International Sports Federations (ARISF)

06.12.2014
Nachdem bereits acht Floorballlandesverbände (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein) Mitglied in Landessportbünden aufgenommen wurden, erfolgt die Aufnahme von Floorball Deutschland als 99. Fachverband in den Deutschen Olympischen Sportbund.

2015
Der nordrhein-westfälische Floorball Verband wird in den Landessportbund Nordrhein-Westfalen aufgenommen.

2017
Floorball ist erstmals Bestandteil der World Games.

04.11.2017
Floorballverband Hessen wird in den Landessportbund Hessen aufgenommen und ist damit als 10. Landesfloorballverband Mitglied in einem Landessportbund.

2019
Nach der Bestandserhebung des Landessportbundes Hessen hat der Floorballverband 2019 in 10 Vereinen 681 Mitglieder. 2018 waren es in 9 Vereinen 590 Mitglieder.